Thomas Dangel und Ralf Wittke zeigen Respekt vor der neuen Aufgabe

HSG 1Motiv

 

hsg maenner wuerttembergliga 400x400pxFür die HSG-Handballer Team Männer 1 hat mit der Landesliga-Meisterschaft und dem Aufstieg das Unternehmen „Württemberg“ begonnen. Als Folge werden geografische Grenzen gesprengt, die Anreisewege zu den Gegnern sind länger. Das ist die eine Seite der Medaille. Sportlich wird in der Württemberg Liga ein anderer Wind wehen. In den einzelnen Vereinen mit stattlichem Einzugsgebiet tummeln sich nicht nur erfolgshungrige Talente der jeweiligen Region, sondern auch von Sponsoren unterstützte Routiniers, die die Erfolgsaussichten der jeweiligen Gegner in Grenzen halten werden.

 Wittke DangelDie HSG Schönbuch musste zu Saisonende 2015/16 einige Spielerabgänge verkraften, ebenso immer noch verletzungsbedingte Ausfälle beklagen. Die letzten Trainingstage zeigten, dass die Truppe von Trainer Thomas Dangel (im Bild rechts) mit Zuversicht die neue Herausforderungen angehen kann. „Wir sind gut vorbereitet. Einige Neuzugänge sind mehrals nur Ersatz für Spieler die uns verlassen haben“, zeigt sich Thomas Dangel optimistisch. Dafür gibt es einen wichtigen Grund im Lager der HSG: Der Trainer hat sich als „Fuchs in der Szene“ erwiesen. Ein exzellenter Fachmann in der Analyse von Gegnern, Ausarbeitung taktischer Konzepte und ein Motivationskünstler seiner Männer.

Vorstand Ralf Wittke (im Bild links): „In unseren gemeinsamen Ansichten ist nicht mal Spielraum für ein Blatt Papier. Unsere Verstärkungen verdanken wir den guten Kontakten unseres Trainers und dem Vertrauen der Neulinge in die HSG mit einem Trainer Dangel“.

BenneWolf4Ein schwerer Schlag bedeutet die Langzeitverletzung von Benjamin Wolf (Bild). Die Erfolgsaussichten der OP am Fußknöchel werden erst im Spätherbst beurteilt werden können. Läuft alles gut, kann Benni dieses Jahr noch mit dem Lauftraining beginnen. Foto: Roland Fuhr

Mit Marco Wild beklagt die HSG einen weiteren Langzeitverletzten. Simon Schmid hat seit Wochen nicht trainieren können und somit ist dessen Einsatz zu Saisonbeginn zunächst mal fraglich.

Dieser geht die Aufgabe dennoch mit viel Respekt an: „Wir müssen uns warm anziehen. Es ist gut, dass wir der Nordstaffel zugeordnet sind, wodurch uns die ganz weiten Fahrten erspart bleiben. Insgesamt erkenne ich einen Quantensprung von der Landesliga in die Württembergliga. Eine Klasse höher stehen die Abwehrreihen wesentlich kompakter, die Athletik ist bei den einzelnen Akteuren deutlicher ausgeprägt“.

StandingOvationNeu

Die HSG hofft auch in der neuen Saison auf ihr begeistert mitgehendes Publikum, wie zuletzt bei den “Standing ovations“ in der heimischen Sporthalle.

TrommelwirbelNeu

 

Bald trommelt die HSG-Stimmungs-Clique wieder zur Attacke.

Mit einem Heimspiel wird am Sonntag, 11. September, die Saison eröffnet. Um 17 Uhr erwartet die HSG in einem Lokalderby die SG Leonberg/Eltingen. Und wie geht es weiter? Hier die Spieltermine bis zum Jahresende. Aktuelle Termine reicht das PPMagazin in der ONLINE-Ausgabe ergänzt mit weiteren Infos nach.

 

Datum    Beginn                       Heimspiele fettgedruckt

So 11.09. 17:00                HSG Schönbuch ‒ SG Leonberg/Eltingen

So 18.09. 17:00                HSG Schönbuch ‒ TSV Schmiden

Sa 24.09. 19:30                 TSV Altensteig‒ HSG Schönbuch

So 02.10. 17:00                HSG Schönbuch ‒ BBM Bietigheim 2

Sa 08.10. 19:30                TV Bittenfeld 2‒ HSG Schönbuch

So 16.10.17:00                 HSG Schönbuch ‒ TSV Alfdorf/Lorch      

So 23.10.17:00                 TV Flein ‒ HSG Schönbuch

Sa 29.10.19:30                 HSG Schönbuch ‒ SV Remshalden

Sa 05.11.20:00                 SG Schozach/Bottwartal‒ HSG Schönbuch

So 13.11.18:00                 HSG Schönbuch ‒ SKV Oberstenfeld

Sa 19.11.20:00                 SV Schwaikheim‒ HSG Schönbuch

So 04.12.17:00                 TV Mundelsheim ‒ HSG Schönbuch

So 11.12.17:00                 HSG Schönbuch ‒ VfL Waiblingen

Sa 17.12. 20:00                NSU Neckarsulm ‒ HSG Schönbuch

 


jung brecht 250 werbeiq 250 sp logo 250 boese fotografie 250