Von Rang zwei aus beginnt der Lokalmatador in Gaildorf und Holzgerlingen seine Aufholjagd

DennisUllrich Juli2016

Das in Schleswig-Holstein gelegene Tensfeld, war Mitte Juli Austragungsort der fünften Runde des ADAC MX Masters. Mit dabei im "Sandkasten der Motocrosspiloten“ der bislang Meisterschaftsführende von der KfV Kalteneck , Dennis Ullrich. Zum Saisonfinale vom 16. bis 18. September auf dem Holzgerlinger Schützenbühlring steigt die Spannung, denn die finale Jagd auf den Titel ist eingeläutet.

Von unserem Freien Mitarbeiter und Moto-Cross-Spezialisten Jens Nausch – Foto: ADAC-Pressebild

Der Rennsonntag verursachte auf dem Kurs schnell tiefe, anspruchsvolle Spuren und verlangte den Piloten ihr ganzes Können ab. Mit passablem Start im ersten Lauf, musste sich der KfV-Pilot nach einigen, kleinen Fehlern am Ende mit dem achten Rang zufrieden geben. Im zweiten Lauf zeigte, der für seine "Raketenstarts" bekannte Ullrich, einmal mehr seine Qualitäten und führte das Feld in die ersten Kurven. Bis zur Rennmitte behauptete sich der KTM-Fahrer in der Führungsgruppe, musste aber einige von hinten Druck machenden Spitzenpiloten immer wieder ziehen lassen. Erneut belegte Dennis Ullrich den achten Platz. ‚Ulle‘ nach dem Rennen: "Sandstrecken sind nicht unbedingt meine Stärke aber ich habe alles gegeben. Es war enorm schwer zu fahren, vor allem gegen die vielen angereisten WM-Piloten, die auf Sand spezialisiert sind. Leider habe ich an diesem Wochenende einige Punkte in der Meisterschaft abgeben".

In der Meisterschaft rangiert der 22-jährige nun mit 146 Punkten auf dem zweiten Platz hinter dem Finnen Harri Kullas mit 152 Punkten und vor dem punktgleichen Dänen Thomas Kjer Olsen.

"Mit den Strecken in Gaildorf und Holzgerlingen kommen jetzt wieder Hartbodenstrecken, die mir besser liegen. In der Meisterschaft ist noch nichts verloren", blickt der Hartbodenspezialist Dennis Ullrich optimistisch auf die nächsten Rennen, zumal er schon zwei Mal (2013 und 2014) vor heimischem Publikum in Holzgerlingen den begehrten Titel einfahren konnte.

 


jung brecht 250 werbeiq 250 sp logo 250 boese fotografie 250