Der Bundeskanzlerin den Spiegel vorgehalten: „So kann es nicht weitergehen“, meint Manfred Wanner (Foto)

ManfredSept.2019Die sozialen Medien werden von Wortmeldungen zum Thema Corona-Pandemie buchstäblich überrollt – vorrangig von den Gegnern der staatlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Infektionsverbreitung. Auffällig die Hasstiraden gegenüber den Protagonisten der Maßnahmen, in der Regel ohne Berücksichtigung realer Daten und Gefahrenlagen.

Der Staat muss eingreifen, Fehler korrigieren, die Maßnahmen der aktuellen Lage anpassen. Ob er seit Frühjahr 2020 alles richtig macht, scheint mehr als fraglich. Inzwischen haben die Bürgerinnen und Bürger vielfach das Vertrauen in die Regierungschefin, die handelnden Personen im Bund und in den Ländern verloren. Viele Widersprüche, kurzfristige Anordnungen, Ungleichbehandlungen, die Gefühle der Menschen - vor allem der Geschäftsleute im Handel - wirken sich aus. Die kommende Bundestagswahl wird interessant werden.

Es geht inzwischen ein tiefer Riss durch die pandemiemüde Bevölkerung. Im Internet dominieren Corona-Leugner, die Schutzmasken- und Abstandshasser, Verschwörungstheoretiker, Bürgerinnen und Bürger, die keine Einschränkungen ihrer persönlichen Freiheiten dulden wollen, usw. Ihnen sei gesagt, dass persönliche Freiheiten dort enden müssen, wo die deutliche Mehrheit der Menschen gefährdet wird. Beleidigungen alles Art lassen deutliche Rückschlüsse auf deren Geisteshaltung zu.

Wir haben einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin geschickt. Zunächst an das Büro von Marc Biadacz, dem CDU-Bundestagsabgeordneten des Kreises Böblingen. Dies mit der Bitte, unseren Stimmungsbericht an die Kanzlerin weiterzuleiten.

Natürlich konnte im Offenen Brief nicht alles aufgeführt und bewertet werden, was die Menschen im Lande bewegt. Gefüttert mit vielen Informationen, Meinungen und Vorwürfen aus unserer Leserschaft sind wir aber recht deutlich geworden.

Uns allen wünschen wir trotz allen Einschränkungen schöne Osterfeiertage.

bundeskanzlerin 1 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bundeskanzlerin 2

 

 

 

 


jung brecht 250 werbeiq 250 sp logo 250 boese fotografie 250