Adventsgewinnspiel & Kartenreservierungsanfrage für die Sondervorstellung ab 22.11.2019 hier auf www.pluspunkte-magazin.de

KSV-Sportmanagerin entwickelt mit neuem Konzept wichtige Impulse für die Zukunft

 

ksv logoEine gute besuchte Jahreshauptversammlung zeugt beim Traditionsverein KSV Holzgerlingen immer noch vom starken Interesse der Mitglieder an ihrem Verein, der in den letzten Jahren aus den sportlichen Schlagzeilen der Presse mehr oder weniger verschwunden ist. Aber der 495 Mitglieder umfassende Klub lebt. Gute Stimmung herrschte vor und eine zufriedenstellende Kassenlage bei erheblichen Investitionen erzeugte vor allem bei den „älteren Mitgliedern“ gute Mienen zu den relativ geringen sportlichen Glanztaten. Im KSV scheint der Umbau von einem Leistungssportverein in eine Organisation für Bewegung, Geselligkeit und Gesundheitserziehung weiter zu gehen.

 

Der Prozess personeller Veränderungen wurde fortgesetzt. Ute Schmid,EstherDrotlerMärz2014

viele Jahre stellvertretende Vorsitzende und Kassier,stellte sich ebenso nicht mehr zu Wahl wie Tanja Bengel, die Leiterin der Abteilung Gesundheitssport. Im Vorfeld wurden Kandidaten gesucht, gefunden und jetzt gewählt: Sebastian Zeh aus Dettenhausen wurde neuer Kassier und die Altdorferin Esther Drotler (Bild) ist jetzt für den Gesundheitssport verantwortlich. Der Vorsitzende Matthias Weisensee sah bei seinen Ausführungen den Verein auf dem richtigen Weg in die Zukunft.

 

Professionellere Strukturen schaffen mehr Nachhaltigkeit

Mit der Sportmanagerin Esther Drotler ist im Gesundheitsstudio und beim Kursprogramm frischer Schwung eingezogen. Neue Mitglieder in diesem Bereich zeugen von der Nachhaltigkeit der Arbeit mit gut ausgebildeten Trainern und Übungsleitern.

Das Clogger-Dreamteam und die Kindersportschule konnten erfreuliche Daten verkünden.

Genau so wie die Sparte Breitensport. Hier feiern die „Oldies“ in diesem Jahr mit einem Ausflug ihr

40-jähriges Bestehen.

 

Weniger Schultersiege – dafür Mehrwertkonzept für den ganzen Verein

In den Kampfsportabteilungen gab es keine spektakulären Ereignisse. Die Ringer befinden sich in der Bezirksklasse in einer Konsolidierungsphase. In den Übungsbereichen Modern Arnis und Judo konzentrieren sich die Aktiven hauptsächlich auf Gurt- und Dan-Prüfungen. Allein der Taekwondo-Abteilung war es vorbehalten eine stattliche Anzahl von Sieger-Podestplätzen zu erklimmen. Die Ausweitung des Schulunterrichts auf Nachmittage bis zum frühen Abend zeigt Folgen. Die Zahl der sportlich aktiven Kinder stagniert oder ist schon rückläufig.

Dagegen konnte die Arbeitsgruppe „KSV 2020“ interessante Mehrwertskonzepte vorlegen und wird diese im neuen Jahr weiterentwickeln. Der KSV hat seit einigen Wochen eine eigene App und die Vereins-Geschäftsstelle ist in Folge von städtebaulichen Sanierungsmaßnahmen von der Ziegelhofstraße in die Bahnhofstraße 30 umgezogen.

Anja Frischmann und ihr Team AnjaMärz2014

genießen breites Vertrauen der Patienten

So arbeitet ein engagiertes und kompetentes Team um den Patienten das hohe Gut der Gesundheit wieder zu geben und Wohlbefinden zu vermitteln. Immer im Mittelpunkt: Der Patient und individuelle Behandlungsmethoden in einer sehr persönlichen Atmosphäre.

Lesen Sie mehr in der PDF-Ausgabe Seite 25

Mode Jörger eröffnet in Holzgerligen

 

Monika JörgerMärz2014Das Angebot für Damen- und Herrenbekleidung hat sich in Holzgerlingen Anfang Februar um rund 80 Quadratmeter erweitert. Mode Jörger, vormals Weil im Schönbuch, hat sein Domizil in der Tübinger Straße verlegt und bietet den Kunden eine umfassende Kollektion an. Dazu gehören unter anderem Hosen, Röcke, Pullover und beliebte Accessoires wie Handtaschen und Tücher. Die Inhaberin Monika Jörger und ihre Mitarbeiterinnen verfügen über die fachliche Kompetenz für eine individuelle Beratung und Hilfestellung bei der Auswahl typgerechter Kleidung.

Zum Saisonfinale drohen Endspiele um den Klassenerhalt in der Oberliga

 

Schittenhelm LeuteneckerSeit Jahresbeginn haben die Basketballer BasketTabelle.pdf

der Spvgg Holzgerlingen ihre gute 

Ausgangslage innerhalb kürzester Zeit verspielt. Nach dem Sieg gegen Absteiger Konstanz II ist der Relegationsplatz sicher. Um aus der Oberliga nicht absteigen zu müssen, heißt es sich in Relegationsspielen gegen einen Landesliga-Aufstiegsanwärter durchzusetzen.

„Machbar“, so der Kommentar von Abteilungsleiter Frank Schittenhelm (im Bild links), der dem Restprogramm gegen Kirchheim, Söflingen und Reutlingen gelassen entgegen sieht. Manko der Dynamites, die Defensive. Aber auch die Korbausbeute in entscheidenden Spielphasen lässt zu wünschen übrig. Dabei wäre zumindest die sportliche Leitung der 1. Mannschaft reif für höhere Aufgaben, denn Trainer Jens Leutenecker (im Bild rechts) ist neben seiner Tätigkeit beim Oberligisten auch noch beim Bundesligist Ludwigsburg zuständig für das Wurf- und Individualtraining.

Die nächsten Spiele: A 16. März in Kirchheim ● H 22. März Söflingen ● A 29. März Reutlingen

Marktplatz 13 in Weil im Schönbuch stellt sich vor

 

Seit 2007 steht das von Hausbau Schönbuch erstellte Wohn- und Geschäftshaus. Eine Tradition wurde damit fortgesetzt, denn bereits im Jahr 1568 wurde dort ein Gebäude errichtet, das zeitweise das örtliche Rathaus beherbergte. Im Jahr 1855 eröffnete Johann Jakob Wörn ein Gemischtwarengeschäft, das sich im Laufe von Jahrzehnten zu einem gefragten Einkaufszentrum für die Nachbar­gemeinden entwickelte. Das Kaufhaus Wörn war in seiner Blütezeit unter anderem auch ein Kohle­handel, eine Brennerei und Tankstelle. Heute sind Chefs und Mitarbeiter eines Friseurs und Cafes, einer Anwaltskanzlei und Zahnarzt-Praxis sowie Immo-Spezialisten im Anwesen beschäftigt.

Käse vom Feinsten aus dem Hofladen der Familie Binder in Weil

Ziegen KasmacherDie Binders betreiben einen klassischen Erzeugerbetrieb mit Direktvermarktung an private Kunden aus dem direkten Umland und an Hofladen-Kollegen sowie Gastronomiebetriebe. Mo/Di/Do geöffnet von 9-12 / 17-18.30 Uhr. Freitag 9-12.30 / 14.30-18.30 Uhr, Mittwoch 9-12 Uhr / Nachmittags geschlossen. Samstags 9-13 Uhr. Übrigens, die Ziegenkäse der Weilemer Käsmacher wurde vom Feinschmecker-Magazin empfohlen.

 

Lesen Sie mehr in der PDF-Ausgabe auf Seite 20

Über 350 Jugendliche in Ausbildung und Spielbetrieb bei der Spvgg

SpVggHolzg LogoWährend vielerorts mangels Nachwuchs die Vereine Spielgemeinschaften bilden müssen, kennen die Holzgerlinger diese Entwicklung nur vom Hörensagen. So schickt „Hotze" gar zwei A-Junioren-Mannschaften ins Rennen. Gerade bei dieser Altersklasse glänzt bei anderen Vereinen oft ein weißer Fleck auf dem Meldebogen. Es ist ein offenes Geheimnis: Engagierte Funktionäre, Trainer und Betreuer, gepaart mit einer großen Prise harter Arbeit, bilden das Erfolgskonzept.

Die Schlagzeilen:

Frank Vetter wieder zurück in seinem Altdorfer Stammhaus ž ·  Ralf Notters Kunstschmiede und Metallgestaltung blickt heuer auf 50 Jahre erfolgreiche Firmengeschichte  ·ž  Medienspezialisten von werbeIQ-Kommunikation jetzt bei Meisterland ž ·  Footballteam Twister ging eine Werbegemeinschaft mit Meisterland ein ž · Musikalischer Leckerbissen beim Meisterland-Kundenfest am 14./15. September 2013 ž „4 more friends“ am Samstagabend auf der Meisterland-Bühne. Am Sonntag steigt das große Gewinnspiel mit dem Glückrad - Preise im Wert von 2000 Euro zu gewinnen.

 

Lesen Sie mehr in der PDF-Ausgabe Seiten 8 und 9:Das Layout Simple Files List existiert nicht!

Landesligisten Holzgerlingen und Hildrizhausen im Fokus

HelmutKnoll-Berndgluiber.FacebDie Schönbuchlichtung hat mit dem TV Altdorf, dem TSV Hildrizhausen, der Spvgg Holzgerlingen sowie der SpVgg Weil im Schönbuch ein Quartett zu bieten, das auf eine überdurchschnittlich erfolgreiche Spielzeit zurückblicken kann. Während man sich in Holzgerlingen und in Altdorf mit dem Klassenerhalt zufrieden gab, was nicht selbstverständlich war, feierten der TSV Hildrizhausen und die SpVgg Weil im Schönbuch in ihren Staffeln die Meisterschaft. Keine Frage, die Schönbuchlichtung ist derzeit der Nabel unserer heimischen Fußballwelt. Zumindest im Kreis Böblingen. Was wir in Gespräch mit den Vereinsverantwortlichen erfahren konnten, berichten wir in der Juli-Ausgabe 2013.

Lesen Sie mehr in der PDF-Ausgabe Seiten 12 und 13:


jung brecht 250 werbeiq 250 agentur2c 250 boese fotografie 250