KSV-Sportmanagerin entwickelt mit neuem Konzept wichtige Impulse für die Zukunft

 

ksv logoEine gute besuchte Jahreshauptversammlung zeugt beim Traditionsverein KSV Holzgerlingen immer noch vom starken Interesse der Mitglieder an ihrem Verein, der in den letzten Jahren aus den sportlichen Schlagzeilen der Presse mehr oder weniger verschwunden ist. Aber der 495 Mitglieder umfassende Klub lebt. Gute Stimmung herrschte vor und eine zufriedenstellende Kassenlage bei erheblichen Investitionen erzeugte vor allem bei den „älteren Mitgliedern“ gute Mienen zu den relativ geringen sportlichen Glanztaten. Im KSV scheint der Umbau von einem Leistungssportverein in eine Organisation für Bewegung, Geselligkeit und Gesundheitserziehung weiter zu gehen.

 

Der Prozess personeller Veränderungen wurde fortgesetzt. Ute Schmid,EstherDrotlerMärz2014

viele Jahre stellvertretende Vorsitzende und Kassier,stellte sich ebenso nicht mehr zu Wahl wie Tanja Bengel, die Leiterin der Abteilung Gesundheitssport. Im Vorfeld wurden Kandidaten gesucht, gefunden und jetzt gewählt: Sebastian Zeh aus Dettenhausen wurde neuer Kassier und die Altdorferin Esther Drotler (Bild) ist jetzt für den Gesundheitssport verantwortlich. Der Vorsitzende Matthias Weisensee sah bei seinen Ausführungen den Verein auf dem richtigen Weg in die Zukunft.

 

Professionellere Strukturen schaffen mehr Nachhaltigkeit

Mit der Sportmanagerin Esther Drotler ist im Gesundheitsstudio und beim Kursprogramm frischer Schwung eingezogen. Neue Mitglieder in diesem Bereich zeugen von der Nachhaltigkeit der Arbeit mit gut ausgebildeten Trainern und Übungsleitern.

Das Clogger-Dreamteam und die Kindersportschule konnten erfreuliche Daten verkünden.

Genau so wie die Sparte Breitensport. Hier feiern die „Oldies“ in diesem Jahr mit einem Ausflug ihr

40-jähriges Bestehen.

 

Weniger Schultersiege – dafür Mehrwertkonzept für den ganzen Verein

In den Kampfsportabteilungen gab es keine spektakulären Ereignisse. Die Ringer befinden sich in der Bezirksklasse in einer Konsolidierungsphase. In den Übungsbereichen Modern Arnis und Judo konzentrieren sich die Aktiven hauptsächlich auf Gurt- und Dan-Prüfungen. Allein der Taekwondo-Abteilung war es vorbehalten eine stattliche Anzahl von Sieger-Podestplätzen zu erklimmen. Die Ausweitung des Schulunterrichts auf Nachmittage bis zum frühen Abend zeigt Folgen. Die Zahl der sportlich aktiven Kinder stagniert oder ist schon rückläufig.

Dagegen konnte die Arbeitsgruppe „KSV 2020“ interessante Mehrwertskonzepte vorlegen und wird diese im neuen Jahr weiterentwickeln. Der KSV hat seit einigen Wochen eine eigene App und die Vereins-Geschäftsstelle ist in Folge von städtebaulichen Sanierungsmaßnahmen von der Ziegelhofstraße in die Bahnhofstraße 30 umgezogen.


jung brecht 250 werbeiq 250 sp logo 250 boese fotografie 250