DelakosInterview

 

Nicht ganz ohne Kritik an der Bundesregierung zieht Ioannis Delakos eine Zwischenbilanz

PPM-Redakteurin Rena Weiss berichtet aus einem Gespräch mit dem Holzgerlinger Stadtoberhaupt. Seit vielen Monaten werden die Pandemievorgaben des Bundes und der Landesregierung bürgernah in den Medien publiziert.

„Das letzte Jahr war eine sehr turbulente und herausfordernde Zeit“, sagt Ioannis Delakos, Bürgermeister der Stadt Holzgerlingen, über das Leben und Arbeiten in der Pandemie. Es sei mit das Herausforderndste, die Balance zu finden, die Menschen mitzunehmen, zu verstehen, ihre Sorgen und Ängste nachzuvollziehen und auf der anderen Seite die Maßnahmen und Regeln umzusetzen und durchzusetzen. Doch genau für diese Bemühungen erhielt der Bürgermeister viel Lob. So die PPM-Recherchen im Internet.

Die Bevölkerung hat super mitgezogen

„Ich bin die Sache sehr offensiv angegangen und habe vom ersten Tag an versucht, so gut es geht, alle Menschen best- und schnellstmöglich zu informieren, die Maßnahmen zu erläutern und parallel dazu die eigene Verwaltung und Stadt zu managen.“ Geholfen haben dabei seine Mitarbeiter*innen, so Delakos. „Ich habe ein Top-Team an meiner Seite.“ Die Holzgerlinger Bürger und Bürgerinnen seien dabei keine Ausnahme, denn sie haben „super mitgezogen.“

Wochenenddienste eingeschlossen

Das bedeutete, auch jetzt noch, dass der eine oder andere Freitagabend sowie Wochenenddienste in der Verwaltung anfielen. „So, wie ich versuche, die Bürger zu animieren, sich einzubringen, so muss ich natürlich auf der anderen Seite bereit sein, meine Zeit und Kraft zu investieren, für meine Bürger*innen da zu sein – vor allem in so einer Krisenzeit.“ So sei es für ihn klar gewesen, die zahlreichen sich ständig ändernden Informationen den Bürgern verständlich, transparent und so schnell wie möglich zu vermitteln. Denn Verunsicherung rühre oft aus Unwissenheit her. „Es ist mit eine meiner wichtigsten Aufgaben zu informieren, wie unser System funktioniert.“

Kritik an der Bundesregierung

Kritik an der Bundesregierung übt er beim Zeitmanagement, wenn es um neue Verordnungen geht. „Montags gab es eine Pressekonferenz, in der neue Verordnungen vorgestellt worden sind. Und wir bekommen Freitag danach die Bestimmungen, die dann ab Montag gelten“, sagt Delakos, „wie soll man das den Menschen bis dahin mitteilen?“ Und Ioannes Delakos geht noch einen Schritt weiter: „Wir als diejenigen, die vor Ort die Maßnahmen umsetzen müssen, waren mitunter die Letzten, die diese Informationen rechtsverbindlich bekommen haben.“

So seien Wochenenddienste vorprogrammiert. „Es ist meine Aufgabe, mich in die Lage der Menschen hineinzuversetzen und zu erkennen, wie ich unterstützen kann“, sagt der Bürgermeister und ergänzt: „Daher hat sich jede Nacht, die ich mir um die Ohren schlagen musste, gelohnt, weil sich die Menschen ernst genommen fühlten.“

Den in der Printausgabe angekündigten Beitrag zur Rassismuskampagne mussten wir aus technischen Gründen auf die nächste Ausgabe verschieben. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

PPM-Redaktion

LogoWohlfuehlen Holzgerlingen


jung brecht 250 werbeiq 250 sp logo 250 boese fotografie 250