GHV Vorstand 2019

 

Nach Petra Keim folgt Jürgen Knosp an der Vereinsspitze

Wenn man es genau nimmt oder zumindest es so interpretieren will, halten die Weilemer Gewerbetreibenden derzeit nicht viel von ihrer Standesorganisation, dem „Gewerbe- und Handelsverein“. Obwohl zur Wahl eines neuen Vorsitzenden eingeladen wurde, kamen nur 17 Firmentreter von über hundert Mitgliedern zur Jahreshauptversammlung in das Haus der Musik. Der GHV gehört zu den ältesten Vereinen seiner Art im Kreis Böblingen und kämpft seit einigen Jahren von einer Mitgliederversammlung zur anderen buchstäblich um’s Überleben.

Der kommissarischen Vorsitzenden Petra Keim war bei der Begrüßung ihre Enttäuschung über den geringen Mitgliederzuspruch anzumerken. Ihr Bericht, als auch der vom Kassier Manfred Hiller wies keine Besonderheiten auf. Allein die neue Homepage, die seit März online ist, konnte als erfreuliche Weiterentwicklung des GHV genannt werden. Die „Lange Theke“ und das „Schönbuchfeuer“ verliefen in gewohnter Weise mit Zuspruch der Bevölkerung und ohne besondere Vorkommnisse ab. Aus dem schleppenden Verlauf der Maibaum-Hocketse wurden Konsequenzen gezogen. Es wird kein Zelt gestellt und keine Tanzunterhaltung geboten. Bewirtung von 16 bis 19 Uhr durch die „Feuerhexen“. Mit Salutschüssen wird der Mai begrüßt. Eine „Lange Theke“ im Sommer wird es erst 2020 wieder geben.

Gewerbesteuersumme und Zahl der ansässigen Firmen angestiegen

Weils stellvertretender Bürgermeister Klaus Finger beantragte die einstimmig vorgenommene Entlastung von Vorstand und Kassier. Im Auftrag des verhinderten Bürgermeisters Wolfgang Lahl bedankte er sich bei den GHV-Machern für ihre ehrenamtliche Arbeit. Er berichtete von erfreulichen Gewerbesteuer-Einnahmen der Gemeinde als Ausdruck eines guten Konjunkturverlaufs. Symptomatisch die Entwicklung bei den Arbeitsplätzen, die seit 2010 von 1381 auf 2224 anstiegen.

Die Neuwahlen (auf zwei Jahre) brachten folgende Ergebnisse: Vorsitzender Jürgen Knosp; stellvertretende Vorsitzende Petra Keim; Schriftführerin Julia Schneider. Jutta Feth und Alexandra Klenk wurden für zwei Jahre als Beisitzerinnen gewählt. Kassier Manfred Hiller; Ramona Morsello sowie das Duo Daniela und Markus Frank sind als Beisitzer ein weiteres Jahr im Amt.

Nach vieljähriger Mitgliedschaft und Mitarbeit in der Vereinsführung wurde Kai Schorm aus dem Gremium verabschiedet.

Bild oben von links nach rechts:
Kassier Manfred Hiller; Beisitzer Markus Frank, Ramona Morsello und Jutta Feth; stv. Vorsitzende Petra Keim und Vorsitzender Jürgen Knosp; Beisitzerin Alexandra Klenk. Nicht im Bild Daniela Frank. Foto: Thomas Vogel.


jung brecht 250 werbeiq 250 agentur2c 250 boese fotografie 250