PapaKlaus freigestellt

 

Sommerabend-Musikshow mit Ragtime, Swing, Blues, Boogie-Woogie und Bossa Nova

Papa Klaus – für die Musikfreunde, insbesondere Liebhaber guter Dixie-und Jazztitel war der Schwabe Klaus Klink aus dem badischen Lahr in Holzgerlingen über 20 Jahre gern gesehener Gast in der Burg Kalteneck, bei festlichen Anlässen in der Stadthalle oder in kleiner Formation bei Familien- oder Firmenfeiern im Waldhorn. Der Autodidakt bewegte sich seit 1954 auf den Bühnen von Hamburg bis München, Oktoberfest in Tokyo und auf Kreuzfahrtschiffen. Fernsehauftritte gehörten ebenso dazu, wie Liveauftritte mit den Rockstars Jonny Hallyday, Ray Austin und weiteren Musikergrößen.

PapaKLausEintrittskartenVerlosung

PapaKlausDie Stammformation bildet das Papa-Klaus-Quartett, die je nach Anforderung auf ein Sextett ausgebaut wird und Klaus Klink immer als Bandleader, Kontrabassist und Backgroundsänger im Einsatz. Jetzt nach über zehn Jahren mal wieder in Holzgerlingen, wo der Chef den Burgsaal liebevoll sein ‚zweites‘ Wohnzimmer nennt.

Neu für ihn „openair“ im Burggarten „bei hoffentlich gutem Wetter“, so Papa Klaus. Er und seine musikalischen Mitstreiter freuen sich auf Holzgerlingen.

BEI REGENWETTER IM BURGSAAL

Michael Bühler. Der geborene Allrounder, dessen Gesang und gelegentliche Komik allein das Eintrittsgeld wert sein kann. Mundharmonika, Klarinette, Gitarre und Saxophon haben es ihm angetan. Auch ein paar seltsamen Instrumenten kann er Töne entlocken, z. B. dem Dudelsack und der Maultrommel. Und wenn das immer noch nicht reicht, singt und pfeift Michael Bühler, als hätte er noch nie etwas anders gemacht.

Rupert (Rupfi) Weber. Seit 20 Jahren dabei. Pianist, Akkordeon und Backgroundsänger. New Orleans „gestählt“, als Spezialist für Ragtime, Boogie-Woogie und Swing aus der Band nicht wegzudenken. Den 60er und 70er Beat spielt er aus dem FF.

Jean-Michel Heiby. Seit zehn Jahren ist der Franzose als Schlagzeuger eine feste Größe in den verschiedenen Formationen. Es gibt weltweit kaum eine Jazzgröße, die Jean-Michel, sei es im Studio oder auf deren weltweiten Tourneen nicht rhythmisch unterstützt hat.

Knoll                   

 

Danke für die Unterstützung


jung brecht 250 werbeiq 250 agentur2c 250 boese fotografie 250